Apartments und Privatzimmer Augsburg

Sind sie auf der Suche nach einem günstigen Apartment oder Privatzimmer für Ihren Aufenthalt in Augsburg? Hier finden Sie eine große Auswahl an Unterkünften in Augsburg!

Augsburg ist mit seinen 263.000 Einwohnern nach München und Nürnberg die drittgrößte Stadt in Bayern. Der Name „Augsburg“ stammt von der römischen Provinz Augusta Vindelicorum, die von dem römischen Kaiser Augustus ursprünglich als ein römisches Militärlager errichtet wurde. Die Stadt zählt zu den ältesten und dem Gründungsjahr (15 v. Chr) zufolge wäre sie nach Trier sogar die zweitälteste Stadt in Deutschland.

Eine beliebte Sehenswürdigkeit, die besonders von Liebespaaren gerne bei einem Stadtrundgang angesteuert wird, ist die überlebensgroße Steinfigur „Stoinerne Ma“ (Steinerner Mann). Laut einer Sage soll es Glück bringen, die Steinfigur mit der Nase zu berühren. Neben dem Glücksbringer hat Augsburg noch viele andere interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehören die im Mittelalter entstandenen Sakralbauten wie der Dom „Unsere Liebe Frau“ oder die „Basilika St. Ullrich und Afra“. Zur Renaissance-Zeit erfuhr Augsburg einen Höhepunkt, da bekannte Künstler sich in der Stadt verwirklichten, so entstanden u.a. das Rathaus, ein bedeutender Renaissancebau, und die älteste Sozialsiedlung der Welt die „Fuggerei“. Auch der Augsburger Zoo, der jährlich mehr als 500.000 Besucher erwartet, gilt als meistbesuchte kulturelle Einrichtung in Bayrisch-Schwaben. Erforschen Sie selbst die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die Augsburg anzubieten hat, und übernachten Sie in einem Privatzimmer unserer Zimmervermittlung Augsburg.

Zudem kann Augsburg eine große Anzahl an Museen vorweisen, die historisch, wie auch kulturell einiges zu bieten haben. So zum Beispiel das sehr sehenswerte im Rokokobaustil errichtete Schaezlerpalais, welches vier bedeutende Kunstsammlungen beherbergt, desweiteren das Eishockeymuseum sowie die Geburtshäuser von Bertolt Brecht und Leopold Mozart, in denen jeweils eine Ausstellung über ihr Leben und Wirken aufzufinden ist. Und nicht zu vergessen: Das Puppentheatermuseum „Die Kiste“ der Augsburger Puppenkiste. Hier treffen Sie auf die Stars des bekannten Marionettentheaters, wie Jim Knopf oder Urmel. Wenn Sie schon einmal in der Nähe sind können Sie gerne auch München oder Ulm besuchen.

Lernen Sie die Vielfalt der Stadt kennen und unternehmen Sie eine Städtereise nach Augsburg. Bei unserer Zimmervermittlung Augsburg gloveler.de finden Sie sicherlich ein passendes Apartment oder Privatzimmer in Augsburg.

Buchen Sie eine preiswertes Privatzimmer oder Apartment für Ihre Städtereise mit gloveler - Zimmervermittlung Augsburg:
  • Wählen sie aus einem großen Angebot von Apartments und Privatzimmern
  • Vergleichen Sie unterschiedliche Unterkünfte nach Lage, Preis und Ausstattung.
  • Buchen Sie sicher und schnell.

Sehenswürdigkeiten für die Städtereise nach Augsburg

Die Fuggerei
Die von Jacob Fugger „dem Reichen“ im Jahre 1521 gestiftete Reihenhaussiedlung gilt als die älteste Sozialsiedlung der Welt. Die Siedlung besteht aus 67 Häusern mit 140 Wohnungen, die von 150 bedürftigen katholischen Augsburgern bewohnt werden. Die Jahresmiete beträgt wie zu schon im 16. Jahrhundert den nominellen Gegenwert eines Rheinisches Guldens: 0,88 Euro. Die Nebenkosten werden von den Mietern bezahlt. Die Stadt in der Stadt besitzt zudem eine eigene Kirche und wird von einer Mauer mit Toren umgeben, die von 22 Uhr bis 5 Uhr von einem Nachtwächter geschlossen werden. Als Tourist kostet der Besuch in der Fuggerei Eintritt, um den Ort aufrecht zu erhalten. Neben einer original aus dem 18. Jahrhundert ausgestatteten Wohnung können Besucher anhand einer Schauwohnung sehen, wie die Menschen heute in der Fuggerei leben.
Augsburger Puppenkiste
Das Marionettentheater befindet sich in dem Heilig-Geist-Spital und seit dem Jahre 1948 werden dort bekannte Märchen, aber auch ernste Schauspiele aufgeführt. Nicht nur durch Theateraufführungen sondern auch durch die vielen Filmproduktionen wie Jim Knopf oder das Urmel ist die Augsburger Puppenkiste bekannt. Neben dem Museum „die Kiste“ können Besucher die Marionetten live auf Bühne tanzen sehen. Die Karten können vor Ort sowie online gekauft werden. Der Familienbetrieb wurde ursprünglich von Walter Oehmichen, seine Frau Rose Oehmichen und ihren Töchtern Ulla und Hannelore mit dem Marionettentheater „Puppenschrein“ gegründet. Im Krieg wurde es bei einem Bombenangriff zerstört, so dass die Familie nach dem Krieg ein neues Puppentheater unter den Namen „Augsburger Puppenkiste“ am 26. Februar 1948 in dem Heiligen-Geist-Spital eröffnete. Das an dem Tag gespielte Stück war „der gestiefelte Kater“.

Apartments, Privatzimmer und andere Privatunterkünfte in Augsburg